Top 3 Pokeranbieter

bet365 logo 200% bis $100 Bonus, Code COACH100 
Test lesen - Direkt zur Bet365 Webseite
68x56 Logo 1447923899815 88$ gratis ohne Einzahlg, 100% - 400$ Bonus 
Test lesen - Direkt zur 888 Webseite
mybet logo 200% bis $200 Bonus, Code MYBET1000
Test lesen - Direkt zur MyBet Webseite

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Color has a deprecated constructor in /homepages/5/d435519395/htdocs/poker-coaching.net/templates/rt_voxel/features/color.php on line 11

No Limit Ring Game Poker Strategie

Der Hauptunterschied zwischen Fixed und No Limit Poker Ring Games liegt darin, so banal das auch klingen mag, dass bei No Limit Poker die Höhe der Bet unbegrenzt ist. Daraus ergeben sich im wesentlichen die folgenden Konsequenzen:
1. Eine einzelne Hand kann Euch den gesamten Stack kosten
2. Die Entscheidungen sind daher wesentlich folgenschwerer
3. Man kann die eigenen Made Hands besser beschützen (z.B. indem man mit Top Pair bei einem drohenden Flush so viel Druck macht, dass dieser folden muss oder einen Fehler macht indem er die Pot Odds missachtet)
4. Im Umkehrschluss zu 3. sind damit Draws weniger wert als Made Hands
5. Man kann effektiver bluffen, aber auch besser geblufft werden.

Bereits die wenigen Punkte oben dürften klar machen, dass die Spielweise hier anders sein muss. Das beginnt bereits damit, dass man sich sehr genau überlegen muss, wieviel Geld man mit an den Tisch nimmt ("Stack"). In der Regel schlägt der Poker Room vor, 40 Small Bets mit an den Tisch zu nehmen. Es kann aber einige Gründe geben, mehr oder weniger mit an den Tisch zu bringen. Mehr Chips sind bedrohlicher für den Gegner - es dürfte klar sein, dass es einfacher ist einen Gegner zum Folden zu bringen, wenn man diesen "covered" hat, d.h. man hat ebenso viele oder mehr Geld am Tisch als dieser. Wenn man dagegen nur noch 10$ übrig hat, und der Pot beträgt 30$, dann kann man auf einen Gegner mit mehr Chips nur noch wenig Druck ausüben. Dieser weiss ja, dass er in jedem Fall 3:1 Pot Odds bekommt.
Umgekehrt hat diese Situation allerdings auch einen Vorteil, nämlich dann wenn man selbst einen Draw hat. Angenommen, man hat 10$ übrig, und im Pot sind bereits 60$. Egal wieviel der Gegner setzt, man hat auf jeden Fall 6:1 Pot Odds. Mit einem Flush Draw oder Open Ended Straight Draw nach dem Flop hat man damit auf jeden Fall einen klaren Call.
Einen größeren Stack zu haben bedeutet natürlich auch, dass man mit einer Top Hand mehr verdient. Man stelle sich vor, man hat AA gegen AKs bei einem Flop von AK7. Das ist eine Situation, bei der man bei geschickter Spielweise alle Chips des Gegners in den Pot bringen kann. Hat man aber weniger Chips als der andere, kann man nur so viel gewinnen, wie man selbst einsetzen kann.
Ihr seht schon, die Auswahl der eigenen Stackgröße hängt auch ein wenig von der eigenen Spielweise ab. Wer gerne Draws bis zum River spielt (was ich bei NL Ring Games ausdrücklich nicht empfehlen würde), der wird eher mit kleineren Stacks einsteigen, wer gerne aggressiv spielt, der wird eher mit einem größeren Stack an den Start gehen.
Ein Tip:
Wenn Ihr noch nie No Limit Ring Games gespielt habt, dann solltet Ihr auf jeden Fall mal bei dem Poker Room Eurer Wahl einen solchen Tisch beobachten, um ein Feeling für die Spielweise zu bekommen. Um einmal zu sehen, wie extrem tight und aggressiv diese Spiele sein können, empfehle ich mal bei Full Tilt Poker reinzuschauen, dort finden NL Ring Games auf hohem Niveau statt, wie z.B. $100/200 NL Ring Games).