Top 3 Pokeranbieter

Bet365 200% bis $100 Bonus, Code COACH100 
Test lesen - Direkt zur Bet365 Webseite
888 88$ gratis ohne Einzahlg, 100% - 400$ Bonus 
Test lesen - Direkt zur 888 Webseite
Party 100% bis $500 Bonus, Code Coach500
Test lesen
 - Direkt zur Party Webseite

Poker Strategie vor dem Flop in Limit Ring Games

Zunächst einmal muss man lernen, seine Starthände richtig zu beurteilen und zu lernen, welche Starthände man spielt und welche nicht. Das Stichwort hier heißt "tight" spielen - was übersetzt bedeutet, dass man die meisten seiner Starthände folden muss - im Gegensatz zu "loose", mit dem man einen Spieler bezeichnet, der einen hohen Prozentsatz seiner Hände spielt. In der Praxis wird ein guter Pokerspieler mit einer korrekten Poker Strategie langfristig nur einen geringen Prozentsatz seiner Starthände überhaupt spielen. Wie hoch dieser Prozentsatz ist, hängt vom gewählten Spiel ab. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom VPIP - Wert eines Spielers (Voluntary Put Money In Pot, was bedeutet "wie oft hat der Spieler freiwillig Geld in den Pot gegeben"). Beachtet bitte, dass die Poker Rooms selbst in Ihren Spielerstatistiken oft einen Wert "Flop seen %" angeben - dies ist nicht das Selbe, denn bei VPIP werden Flops, die man gesehen hat, weil man als Big Blind gecheckt hat nicht mit eingerechnet!
Hier eine kleine Übersicht "guter" VPIP-Werte:

Art des Spiels  Anzahl Spieler
am Tisch
  VPIP
 Fixed Limit Ring Game  10 Spieler  < 25%
 Fixed Limit Ring Game  6 Spieler  < 30-35%
 No Limit Ring Game  10 Spieler  < 20%
 No Limit Ring Game  6 Spieler  < 25%
 No Limit Turnier, Anfangsphase  10er Tische     < 20%

Insbesondere Anfänger sollten sich an diesen Werten orientieren. Sehr geübte Spieler werden manchmal höhere Werte haben, weil sie auf Ihre besseren Fähigkeiten nach dem Flop vertrauen können, oder weil ein extrem looser und passiver Tisch auch eher mittelmäßige Hände (wie z.B. Karo 7 Karo 8) etwas aufwertet und im Einzelfall spielbar macht.
Um dem Anfänger eine Orientierungshilfe zu geben, haben wir eine Liste mit Starthänden erstellt, die man im Limit Ring Game mit 10er Tischen unbedingt beherzigen sollte. Wir empfehlen Euch, diese Liste auszudrucken und anfangs neben den Computer zu legen während Ihr spielt.

Legende:
A=Ace=As, K=King=König, Q=Queen=Dame, J=Jack=Bube, T=Ten=Zehn, alle anderen Karten entsprechend dem Zahlenwert.
"s" steht für „suited“, oder zwei Karten in der gleichen Farbe. "o" steht für „offsuit“, oder 2 Karten ungleicher Farbe. Die Kombination Kreuz As – Herz König ist als AKo angegeben, Herz Dame – Herz Bauer als QJs.
Will man später genau bezeichnen, welche Hand man hatte, dann spricht man z. B. von AcTs oder Kd9h. AcTs bedeutet Ace of clubs (Kreuz) und T of spades (Pik), Kd9h steht für King of diamonds (Karo) und 9 of hearts (Herz).
Mit T9s – 98s und 87s – 54s sind solche hands gemeint, bei denen die beiden Karten „connected“ (verbunden) und suited sind.
In dem Abschnitt darunter sind die sogenannten „one-gap“ hands gemeint, d.h. zwischen den Werten der Karten ist eine Lücke (J9 – es fehlt eine Karte zwischen den beiden, die Zehn).

Ganz wichtig:
Raist ein Spieler bevor man selbst an der Reihe ist, sollte man nur mit den sogenannten „Premium Hands“ AA, KK, QQ, AKs, AQs, AJs, AKo mitgehen oder re-raisen.
Alle Hands die nicht auf der Liste stehen sind an einem Zehnertisch unbedingt zu folden!
Das Callen von zwei Bets auf einmal nach einem raise nennt man übrigens „cold calling“.
In der Liste steht bei einigen Hands „raise“.  Das heißt, mit einer solchen Starthand solltet Ihr selber raisen, wenn vorher noch niemand den Pott geraist hat.
Hands, bei denen Cap steht, spielt Ihr raise und reraise bis zum Maximum.
Hat man selbst gecallt und hinter einem wird geraist, dann sollte man diese eine zusätzliche Bet callen. Voraussetzung ist natürlich, dass der eigene Call berechtigt war. Wird hinter mir zweimal geraist und ich müsste zu der ersten noch zwei weitere Bets bringen, dann verhalte ich mich so wie ich es nach einem Raise vor mir tun würde: cold calling nur mit den Premium Hands!
Die Wichtigkeit der Position kann nicht stark genug herausgestellt werden: ein Hand wie Q9s, die auf dem Button gecallt wird, muss in early position gefoldet werden!


Starthand

Early

Middle

Late

Small Blind

Big Blind

AA, KK, QQ

Cap

Cap

Cap

Cap

Cap

JJ, TT

Raise

Raise

Raise

Raise

Raise

99, 88, 77

Call

Call

Call

Call

Check

66, 55

Call

Call

Call

Call

Check

44, 33, 22

Call

Call

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

AKs

Cap

Cap

Cap

Cap

Cap

AQs, AJs

Raise

Raise

Raise

Raise

Raise

ATs

Call

Call

Raise

Raise

Raise

A9s, A8s, A7s

Call

Call

Call

Call

Check

A6s - A2s

 

Call

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

KQs

Raise

Raise

Raise

Raise

Raise

KJs

Call

Call

Call

Call

Check

KTs

Call

Call

Call

Call

Check

K9s

 

Call

Call

Call

Check

K8s - K2s

 

 

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

QJs

Call

Call

Call

Call

Check

QTs

Call

Call

Call

Call

Check

Q9s

 

 

Call

Call

Check

Q8s - Q2s

 

 

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

JTs

Call

Call

Call

Call

Check

J9s, J8s

 

 

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

T9s, 98s

 

 

Call

Call

Check

87s, 76s, 65s, 54s

 

 

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

T8s

 

 

Call

Call

Check

97s, 86s, 75s, 64s, 53s

 

 

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

AKo

Cap

Cap

Cap

Cap

Cap

AQo

Raise

Raise

Raise

Raise

Raise

AJo

Call

Raise

Raise

Raise

Raise

ATo

 

Call

Raise

Raise

Check

 

 

 

 

 

 

KQo

Raise

Raise

Raise

Raise

Raise

KJo

 

 

Call

Call

Check

KTo

 

 

Call

Call

Check

 

 

 

 

 

 

QJo

 

 

Call

Call

Check

QTo

 

 

Call

Call

Check

JTo

 

 

Call

Call

Check