Top 3 Pokeranbieter

Bet365 200% bis $100 Bonus, Code COACH100 
Test lesen - Direkt zur Bet365 Webseite
888 88$ gratis ohne Einzahlg, 100% - 400$ Bonus 
Test lesen - Direkt zur 888 Webseite
Party 100% bis $500 Bonus, Code Coach500
Test lesen
 - Direkt zur Party Webseite

Spiel nach dem Flop wenn der Gegner vor dem Flop der Aggressor war

Eine der üblichen Situationen beim Pokern ist, wenn du ein pre-flop Raise eines pre-flop Aggressors callen must. Wenn das passiert, hat dein Gegner die Führung übernommen und zu wissen, ob du das bessere Blatt hast oder nicht, kann schwierig werden. Dieser Artikel wird die beste Spielweise gegen einen pre-flop Aggressor behandeln.

Die beiden wichtigsten Aspekte beim Bestimmen, wie du den Flop gegen einen pre-flop Raiser spielen solltest, ist deine Position am Tisch und die effektiven Geldvorräte. Dein Chipvorrat ist wichtig, aber der Chipvorrat deines Gegners ist noch viel wichtiger, denn dieser bestimmt, wie dein Gegner das Blatt spielt.

Wenn der Raiser einen kleinen Stapel hat, wird er oder sie gezwungen sein, auf dem Flop all-in zu gehen, nachdem er oder sie einen großen pre-flop Raise gemacht hat. In dieser Situation, solltest du damit rechnen, dass dein Gegner dies tut. Wenn du gegen größere Chipstapel spielst gibt es die Möglichkeit, dass der pre-flop Raiser auf dem Flop checkt und dir die Chance lässt, den Pot zu übernehmen.

Es gibt Situationen beim Poker, in welchen du auf dem Flop zuerst agieren musst, zum Beispiel wenn du im Blind bist und einen offenen Raise eines Spielers in einer späten Position callst.

Wie du den Flop gegen den pre-flop Aggressor spielst hängt von dem Aussehen des Flops ab und der Range des anderen Spielers und dessen Tendenzen.

Es wird viele Flops geben, welche dein und das Blatt des Gegners nicht mehr verbessern, zum Beispiel, wenn dein Gegner von einer späten Position aus geraist hat, üblicherweise mit einer großen Range die Blinds zu stehlen.

Falls es dir nicht gelang, auf dem Flop einen Treffer zu landen, empfehle ich dir in einer heads-up Situation ein Betting-Out, besonders gegen passive Spieler die wahrscheinlich passen wenn sie nicht treffen. Zu wissen, wie stark der pre-flop Aggressor ist, ist viel einfacher wenn du in einer späten Position spielst, denn dann müssen sie vor dir agieren.

Wenn du in einer späten Position gegen einen pre-flop Aggressor agierst, der keinen Continuation Bet angewendet hat, sind die wichtigsten Dinge das Aussehen des Flops, dein Blatt, und das Verhalten deines Gegners. Wenn ein Spieler checkt, nach dem er vor den Flop erhöht hat,  ist das generell ein Zeichen von Schwäche und dass dein Gegner auf dem Flop nicht getroffen hat. Aber sein Verhalten wird dir extra Bestätigung geben.

Wenn der Flop nur mit niedrigen Karten kommt und dein Gegner ein Bet-Out macht, kannst du dir noch viel sicherer sein, dass dein Gegner den Flop nicht getroffen hat, als es bei einem Flop mit einer oder zwei großer Karten der Fall wäre, also kannst du in diesen Fällen kreativer werden. Erwäge in dieser Situation das Gebot zu Callen oder zu Erhöhen mit der Absicht, dir den Pot mit späteren Streets zu holen. Natürlich solltest du, wenn der Flop mit niederen Karten kommt, ein Bet-Out machen und zu versuchen, dir den Pot gleich zu holen.